HPV Impfleitlinie

HPV Forschung in Deutschland

In den 1970er Jahren wurde in Deutschland der Grundstein für die Erforschung von Papillomviren und die durch sie hervorgerufenen Erkrankungen gelegt. Der Virologe Harald zur Hausen postulierte einen Zusammenhang zwischen der Infektion mit diesen kleinen einfachen DNA Viren und der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs, wofür er 2008 den Nobelpreis für Medizin erhielt. Eine sehr aktive Forschung über 30 Jahre untersuchte die Biologie dieser Viren, die Mechanismen der Interaktion mit Wirtszellen und die Immunantworten des Organismus gegen diese Viren. Seit 3 Jahren stehen präventive Impfstoffe gegen die am häufigsten Erkrankungen auslösenden Virustypen zur Verfügung. Damit wurde das Interesse der Öffentlichkeit verstärkt auf dieses Forschungsfeld gelenkt.
Obwohl HPV Infektionen zu den häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen gehören, ist das Wissen darum in der Bevölkerung bisher sehr beschränkt. Diese Lücke zu schließen ist eine Aufgabe die sich das HPV-Management Forum gestellt hat.

 

HPV Management Forum

Das HPV-Management Forum ist ein Zusammenschluss von deutschen Wissenschaftlern und Klinikern, die sich durch eine langjährige Auseinandersetzung mit dem Thema „Humane Papillomviren“ und die durch sie hervorgerufenen Erkrankungen auszeichnen. Dabei sind Grundlagenwissenschaftler der ersten Stunde aus den Bereichen Virologie, Molekularbiologie und Immunologie sowie Ärzte der Dermatologie, Urologie und Gynäkologie vertreten. Die Kompetenz spiegelt sich in der z. T. über 30 jährigen Beschäftigung mit dem Thema.
Durch diese Experten werden alle Bereiche die durch das Thema HPV berührt werden kompetent abgedeckt.

Die Gründung des HPV-Management Forums geht auf die Initiative von Prof. Dr. med. Gerd Gross, Rostock zurück. Es ist eine Arbeitsgruppe der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. Als solche hat es die Aufgabe übernommen eine Leitlinie für die Anwendung der HPV Impfung zu entwickeln und zu aktualisieren.

 

Mission

Das Anliegen des Konsortiums ist es wissenschaftlich fundierte Aussagen und Stellungnahmen zu verschiedenen Aspekten der HPV Prävention, des Screenings, und der Therapie herauszugeben und sich aktiv um die zukünftige Entwicklung des Themengebiets zu kümmern.

 

Vision

Die Wichtigkeit der HPV Prävention und Forschung ins Bewusstsein der Ärzteschaft und der Öffentlichkeit bringen, um das grundlagenwissenschaftlich erarbeitete Wissen in eine nutzbringende Anwendung umzusetzen und weiter zu begleiten.

 

 

Mitglieder des HPV-Management Forums (Leitlinienkerngruppe)

und 

Mitglieder der erweiterten Leitliniengruppe